ip Consortium. Inorganic Pigments Consortium

English · Español · Italiano · Deutsch

Inorganic Pigments Consortium

User:    Password:    Log in

Zweck des Konsortiums.

Die Mitglieder des Konsortiums für Anorganische Pigmente arbeiten gemeinsam daran, die Anforderungen der REACH-Vorschriften für die Vorregistrierung und Registrierung von Substanzen zu erfüllen.

Mit diesem Ziel wurde am 10. Juli 2008 das Konsortium für Anorganische Pigmente gegründet, es hat die Rechtsform einer Europäischen Ökonomischen Interessengruppe – European Economic Interest Grouping (EEIG), mit Hauptgeschäftssitz in Castellon, Spanien.

Das Konsortium besteht zur Zeit aus 26 Firmen als reguläre Mitglieder, sowie einige von deren Tochtergesellschaften. Das Konsortium vereint die bedeutensten europäischen Hersteller/Importeure von anorganischen Pigmenten und deckt derzeit 46 anorganische Pigmente bzw. Substanzen mit verschiedenen Einecs Nummern ab.

Mitglieder des Konsortiums sind gleichzeitig SIEF-Organisatoren für die Mehrheit der Pigmente. Aus diesem Grund verwaltet das Konsortium die Kontakte zwischen den verschiedenen Firmen, welche sich an den jeweiligen SIEFs beteiligen. Informationen über den Fortschritt der Arbeiten in den SIEFs finden sich im dementsprechenden Abschnitt (Substances & SIEF). Firmen die nicht Mitglied des Konsortiums sind, können bei Bedarf über diesen Link Informationen über jedes spezifische SIEF erhalten und gegebenenfalls den Organisatoren kontaktieren.

Aktivitäten und Strukturen des Konsortiums.

Die Konsortium Mitglieder verpflichten sich, unter anderem, gemeinsam die folgenden Ziele zu verfolgen:

Arbeiten zur Vorregistrierung anorganischer Pigmente (SIEF). Zusammenstellung und Bewertung von bereits existierenden Studien und Informationen, sowie die Ausarbeitung von Anregungen/Vorschlägen zur Aufnahme von weiteren Studien, die Tests mit Wirbeltieren vermeiden helfen; Erarbeitung des kompletten Zulassungsdossiers; Erarbeitung einer einheitlichen Klassifizierung und Etikettierung; Koordination des kompletten Zulassungsverfahrens zur Entwicklung des Dossiers durch den sog. Lead Registrant (leitender Registrierender), sowie aller anderen Dossiers im Rahmen einer „joint submission“ (gemeinsame Anmeldung).

Das Konsortium setzt sich zusammen aus der Generalversammlung, dem Steuerungsausschuss der Technischen Kommission, dem Sekretär, dem Technischen Koordinator, einem Buchhalter, Wirtschaftsprüfer und einem bevollmächtigten Vertrauensmann (Trustee).

 

SIEF.

In der substances & SIEF Liste, können unter anderem gefunden werden: Informationen über jedes Pigment, inklusive einer detaillierten Beschreibung der Substanz, die jeweilig amtierende Firma in der Funktion des leitenden Registrierenden, das voraussichtliche Datum der Registrierung, sowie Einstufung und Etikettierungsvorschläge in Anlehnung an die CLP Vorschrift.

 

Wie können Sie auf die Informationen zugreifen, die vom Konsortium erstellt wurden?

Sie sind bereits ein Mitglied des Konsortiums (nur europäische Hersteller/Importeure von anorganischen Pigmenten können Mitglied des Konsortiums sein)

Sie erwerben den Zugang zu einem Dossier für ein spezifisches Pigment käuflich.

Benötigen Sie mehr Informationen, kontaktieren sie bitte direkt das Konsortium.